Vorbereitung und Aussaat

Nun hat es seit langem endlich mal wieder etwas geregnet und der Boden hat schon etwas Feuchtigkeit aufgenommen. Nachdem für die nächsten Tage nochmals Regen angkündigt ist, kommt am 03. Mai der Pflug zum Einsatz. Hierdurch wird der Boden erneut aufgebrochen, vermischt, zerkleinert und gewendet. Dieser Arbeitsschritt dient dem Boden als optimale Vorbereitung für die Aussaat.

Am 04. Mai wird mit der Kreiselegge zuerst der Boden nochmals zerkleinert - dieses Mal noch feiner. Anschließend wird zusätzlich zur Kreiselegge auch die Sämaschine eingeschalten und das Saatgut fällt in den Boden. Der letzte wichtige Schritt an diesem windigen Tag ist das Walzen - heute wahrscheonlich besonders wichtig. Hierdurch wird der Boden verfestigt.